Holzfenster und Brandschutz

Im Kamin ist Holz ein beliebter Brennstoff, als Fensterrahmen hingegen gilt es als relativ feuerresistent. Trotz höherer Preise kann es daher sinnvoll sein, sich aus Sicherheitsgründen für ein Holzfenster zu entscheiden. Die wesentlich günstigeren Kunststofffenster verformen sich in der Hitze eines Feuers schnell und setzen giftige Dämpfe frei, Holz hingegen wirkt einer Ausbreitung des Feuers entgegen. Fenster-Preise.net hat für Sie recherchiert.

Regionale Anbieter finden,
Holzfenster-Preise vergleichen

Holz ist nicht gleich Holz

Holzscheite im Kaminfeuer
Holz lodert im Kamin - bei Fensterrahmen ist der Baustoff eher resistent

Wie sicher und stabil das Holzfenster ist, hängt nicht zuletzt von den verwendeten Hölzern ab. Entsprechend unterscheiden sich Holzfenster auch im Preis. Die Maserung bestimmt das optische Erscheinungsbild, die Holzart die Statik und Witterungsbeständigkeit. Holz durchläuft wie jeder andere Baustoff strenge Prüfungen, bevor es zur Herstellung von Fenstern verwendet werden darf. Interessante Beiträge zum baulichen Brandschutz erhalten Sie auf den Seiten der TU-Braunschweig – Institut für Baustoffe, Massivbau und Brandschutz. Bei Standardfenstern aus Kunststoff und Holz können Sie je nach Hersteller und Größe mit einem Preisunterschied von etwa 50 bis 100 Euro rechnen. Wünschen Sie eine Sonderausstattung, erhöht sich der Preis entsprechend. Die Eigenschaften und Preise von Holzfenstern werden unter anderem durch die Holzart bestimmt. Die am häufigsten für Fenster verwendeten Hölzer sind:

  • Kiefer: ohne Aufpreis
  • Meranti: etwa 15 Aufpreis
  • Lärche: etwa 20 Prozent Aufpreis
  • Eiche: etwa 35 Prozent Aufpreis
In Anbetracht der Kosten mag es naheliegend sein, Kunststoff- statt Holzfenster zu wählen. Andererseits: Sicherheit ist unbezahlbar. Da es sich um eine langfristige Investition handelt, die einen entscheidenden Einfluss auf die Wohnqualität hat, mag die Entscheidung dennoch auf Holzfenster fallen. Ein Preisvergleich hilft Ihnen bei der Orientierung.

Dachfenster
Kunststofffenster
Holzfenster
Alufenster

Holzfenster und Brandschutz

Während ein Kunststoffprofil sich bereits bei Temperaturen um 110°C verzieht, bleibt ein Holzfenster, entgegen aller Logik, wesentlich länger formstabil. Temperaturen um 200°C hält das Holzfenster ohne Weiteres stand. Die Scheibe bleibt länger ganz, das Feuer erhält keinen zusätzlichen Sauerstoff durch das berstende Fenster. Noch mehr Sicherheit bietet eine zusätzliche Brandschutzverglasung. Das Holzfenster entwickelt bei einem Brand keine giftigen Dämpfe, die für Bewohner eine zusätzliche Gefahrenquelle darstellen und der Feuerwehr die Arbeit erschweren. Kommt das Holzprofil mit dem Feuer in Berührung, verkohlt zunächst die Oberfläche, was dem darunter liegenden Holz Schutz bietet. Diese positive Eigenschaft wird durch gesonderte Brandschutzbehandlungen während der Herstellung noch verstärkt.

Fenster mit Holzrahmen halten lange stand
Holfenster sind widerstandsfähig im Kampf gegen die Feuerbrunst

Die Feuerwiderstandsklassen

Ein handelsübliches Holzfenster hält einem Feuer etwa 30 Minuten stand, strengere Sicherheitsstufen in besonders gefährdeten Gebäuden können ebenfalls erfüllt werden. Der höhere Preis relativiert sich im Hinblick auf die ebenfalls höhere Sicherheit. Holzfenster entsprechen gemäß DIN 41020 mindestens der Feuerwiderstandsklasse F30. Das F steht für Fenster, die Zahl für die Widerstandsdauer in Minuten. Durch Sonderbehandlungen und entsprechendes Brandschutzglas kann die Sicherheitsstufe auf F60 oder F90 erhöht werden.

Regionale Anbieter finden,
Holzfenster-Preise vergleichen

Die Verantwortung liegt bei den Planern

Architekten und Bauingenieure sind nicht nur für die Optik von Gebäuden verantwortlich, sondern haben auch zahlreiche baustatische Vorschriften zu beachten. Die Länder geben die Regeln vor, Architekten und Bauingenieure müssen sie umsetzen. Das Thema Brandschutz hat im letzten Jahrzehnt zunehmend an Bedeutung gewonnen. Fragen Sie daher den beauftragten Planer nach dessen Qualifizierung im Bereich Sicherheitstechnik und Brandschutz. Als gestalterisches Element ist Holz seit jeher beliebt. In öffentlichen Gebäuden und in Wohnhäusern werden sowohl aus baustatischen wie auch aus sicherheitstechnischen Gründen gerne Holzfenster eingesetzt. Bedenken Sie die damit verbundenen Vorteile, sind die im Vergleich zu Kunststofffenstern höheren Preise durchaus gerechtfertigt.

Fühlen Sie sich dazu eingeladen, unseren kostenlosen und unverbindlichen Angebots- und Preisvergleich für Holzfenster zu nutzen!

Posted in Fenster: Sicherheit

2 COMMENTS

Christina H. - posted on 25. September 2013 10:50

Dessen war ich mir nicht bewusst. Wir haben auch Holzfenster, die jedoch schon in die Jahre kommen sind. Ob diese 30 Minuten unter intensiven Feuer Stand halten bezweifle ich jedoch!

Reply
hsf - posted on 25. September 2013 11:04

Wenn die Fenster, wie Sie schreiben, in die Jahre gekommen sind, liegt es möglicherweise nahe, dass sie die F30 nicht mehr erreichen.
Evtl. Zeit, über neue Fenster nachzudenken? An der Sicherheit sollte man nicht sparen. Sie können sich in unserem Fenster-Preisvergleich kostenlos informieren!

Reply

Posten Sie einen Kommentar