Fenster und Energieeffizienz

Mehr als 320 Millionen Fenster in Deutschland wurden vor 1995 eingebaut – aus energetischen Gesichtspunkten sind sie heute veraltet. Für oft nur unwesentlich höhere Kosten könnten neue Fenster heute deutlich beim Energiesparen helfen. Hier informiert Fenster-Preise.net Sie, auf welche Kriterien bei der Wahl eines Fensters besonders geachtet werden sollte und wie schnell sich die Einbaukosten amortisieren können.

Regionale Anbieter finden,
Fenster-Preise vergleichen
 

Wärmedämmung von Fenstern

Moderne wärmeschutzverglaste Fenster erreichen heutzutage einen Wärmedurchgangskoeffizienten (U-Wert) von 0,8 bis 1,7 Watt pro Quadratmeter Kelvin (W/m2K) – dieser Wärmedämmwert von meist dreifach verglasten Fenstern entspricht etwa der vierfachen Energieeffizienz dessen, was einfach verglaste Fenster erreichen. Dies führt zu einem besseren Schutz vor Kälte und Wärme – und schlägt sich natürlich positiv in den Heizkosten nieder und wertet Ihre Immobilie auf. Nicht zuletzt trägt es zum Umweltschutz bei.

Dreischeiben-Fenster im Querschnitt: Energieeffizienz
Energieeffizienz: Keine Chance für die Kälte

Entscheidend für die Energieeffizienz ist auch die Entwicklung im Bereich der Fensterrahmen. Die verbesserten Materialien sind heute oft widerstandsfähiger und haben eine weitaus längere Lebensdauer. Die Kombination aus Holz, Kunststoff und Aluminium vereint die Vorteile der einzelnen Werkstoffe und sorgt damit für zusätzliche Dämmung und weniger Zugluft.

Der Gesamtenergiedurchlassgrad (G-Wert) beschreibt den prozentualen Anteil an Sonnenenergie, der von außen nach innen durch das Fenster gelangt. Bei einigen Wärmedämmgläsern ist dieser Wert bereits auf unter 60% geschrumpft (Einfachglas hat ca. 83%), wodurch die Strahlungswärme und damit die Überhitzung im Raum verringert und somit die Energieeffizienz erhöht wird.

Reihenfolge der Umbaumaßnahmen

Wenn Sie eine Modernisierung Ihres Gebäudes planen, ist es wichtig, die richtige Reihenfolge der Umbaumaßnahmen einzuhalten. So sollten als erstes neue, energieeffiziente Fenster eingebaut werden, bevor die Fassade renoviert wird. Erst dann sollte die Heizungsanlage erneuert werden, da diese durch die neue Fenster- und Fassadendämmung oft kleiner dimensioniert werden kann.

Finanzierung des Fenstertausches

Zur Finanzierung des Fenstertausches stehen diverse Förderprograme bereit. Von staatlichen Zuschüssen über günstige Kredite der KfW-Bank bis hin zu Förderungen der Länder und der regionalen Energieversorger kann Unterstützung für die Umbaumaßnahmen beantragt werden.

Energieeffizienz in der Energie-Einsparverordnung

In der kürzlich angepassten Energie-Einsparverordnung (EnEV) hat die Bundesregierung neue Umweltziele festgelegt. Die energiepolitischen Anforderungen an Gebäude haben sich erhöht, indem bis 2020 die CO2-Emmissionen um 40% gegenüber 1990 reduziert werden sollen. Dieser Fakt treibt natürlich auch die Forschung und Entwicklung bei Fensterbauern deutlich voran, was in einer zunehmenden Dynamik in diesen Markt resultiert.

Regionale Anbieter finden,
Fenster-Preise vergleichen
 

Die Investition in moderne Fenster erhöht die Energieeffizienz der Immobilie deutlich und amortisiert sich langfristig in jedem Fall. Neben den Einsparungen an Heizkosten bieten neue Fenster aber auch weitere Vorteile, wie das attraktive Design, hohe Lichtdurchlässigkeit, Schallschutz und natürlich einen Beitrag zur Verringerung des CO2-Austosses. Bei der Auswahl neuer Fenster sollten zahlreiche Angebote – z.B. über unseren Angebots-Vergleich – genau verglichen werden und im Zweifel ein Energieberater hinzugezogen werden.

Posted in Umwelt und Gesundheit

Posten Sie einen Kommentar