Per Knopfdruck vom Fenster zum Balkon

Auf Knopfdruck das herkömmliche Fenster in einen ausklappbaren Balkon verwandeln – ein echter Hingucker. Die Idee kommt aus den Niederlanden und ist seit 2009 im Gespräch. Wenn Ihre Wohnung keinen konventionellen Balkon besitzt, ist diese Innovation nicht nur ein schön anzusehendes Spielzeug, sondern eine echte Aufwertung für das Wohngefühl. Wie aus einem zweigeteiltem Fenster ein Faltbalkon entsteht und welche Voraussetzungen notwendig sind, das staunenswerte Zusatzelement zu installieren, erklärt hier Fenster-Preise.net.

Regionale Anbieter finden, Fenster-Preise vergleichen

Was schenken Sie einem Fenster-Verrückten, der schon alles hat? Wie wäre es mit einem Falt-Balkon: Innerhalb einer Minute entsteht auf Knopfdruck aus einem Fenster ein offener, transparenter Minibalkon, der zusätzliche Wohnfläche bietet. Bei dem Vorgang des Ausklappens wird das zweigeteilte Fenster im unteren Bereich zu einer stabilen Bodenfläche und das obere Teil transformiert zum Geländer. Der Elektromotor und die wetterbeständigen Materialien, aus denen der Bloomframe gefertigt wird, haben alle nötigen Zertifizierungen um die Sicherheit des kleinen Balkons zu gewährleisten.

Der ausklappbare Balkon "Bloomframe"
Video: Wie aus einem Fenster ein Balkon wird (Video startet durch Klick auf das Bild)

Gadget fürs Haus: Der Faltbalkon

Ein Fenster, das sich zu einem Minibalkon ausklappen lässt, war für manche eine längst überfällige Erfindung. Der Architekt Hofman Dujardin aus Amsterdam startete im Jahr 2002 mit seinem Projekt Bloomframe (eingetragene Handelsmarke), um diese Idee in die Realität umzusetzen. Besonders in engen Stadtlagen kann der Klapp-Balkon nachgerüstet werden. Voraussetzungen sind neben dem minimalen Platzbedürfnis des Balkons, dass Statik und Fassadengestaltung des Hauses den Vorgaben für den ausklappbaren Balkon entsprechen.
Der ausklappbare Balkon "Bloomframe"
Per Knopfdruck vom Fenster zum Balkon

Vom Prototyp zur Serienfertigung

Im September 2009 teilt der Produzent „Hurks geveltechniek“ in einer Pressemitteilung mit, dass mit der Serienproduktion des ausklappbaren Balkons begonnen wurde. Das erste Modell des Bloomframe wurde in einem Apartment in Arnhem eingebaut und in Zukunft sollen noch weitere ausklappbare Balkone in urbanen Landschaften zu sehen sein. Produziert und vertrieben wird der Bloomframe von der niederländischen Firma Hurks geveltechniek, die im Besitz der offiziellen Lizenz ist.
EDIT: Leider – Nachtrag 2014 – bescheidet Hurks interessierte Kunden auf ihrer Website immer noch mit einem „coming soon“, wenn es um die Umsetzung konkreter Vorhaben geht. Ob es sich um einen überlangen Marketing Gag handelt, ob der Vorlauf sich verzögert hat oder ob umgekehrt der Verkauf so gut läuft, dass ein Online-Marketing überflüssig ist – wir wissen es nicht. Unsere Anfragen von Fenster-Preise.net hat Hurks bisher noch nicht beantwortet. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Sobald wir mehr wissen, werden wir an dieser Stelle darüber berichten. … SCHON IST DIE ANTWORT DA: So schnell kann’s gehen … Hurks arbeitet zusammen mit einem Hersteller in Paris, der weltweit führend für Aluminiumfassaden, -fenster und -türen ist – nach Mail von Hurks arbeitet man dort derzeit „on the final engineering“. Wir bleiben dran.
Die Intention des Erfinders Hofman Dujardin und seinem Mitarbeiter Michiel Hofman ist es, die Funktionalität und Ästhetik des Bloomframe in die zukünftige Stadtentwicklung zu integrieren. Besitzern von Apartments, Büros und Hotels sollen ausklappbare Balkone eine vorher nicht für möglich gehaltene Flexibilität für Fenster bieten. Der Produzent verspricht kundenspezifische Anfertigungen hinsichtlich der Farbe, Größe und Materialien des Bloomframe, entweder für neue oder bestehende Gebäude.

Technische Daten und Voraussetzungen

Die notwendigen Voraussetzungen zur Installation eines Bloomframe bilden die Tragfähigkeit des Gebäudes und die Möglichkeit zur Befestigung des Balkons in der Fassade. Normalerweise können bestehende Fenster gegen den ausklappbaren Minibalkon ausgetauscht werden, wofür in Deutschland jedoch eine Baugenehmigung benötigt wird. Im Folgenden einige technische Details:
  • Materialien: Stahl, Glas, Aluminium
  • Maximale Breite: 3.000 mm
  • Maximale Tiefe: 1.050 mm
  • Höhe des Geländers: 1.200 mm
  • Gesamtgewicht: 650 kg
  • Tiefe des Systems bei geschlossener Position: 320 mm
  • Wärmedurchgangskoeefizient des Glases (U-Wert): 1,2 W/m2K
  • Maximale Belastung des Bodens: 2.500 N/m2
  • Benötigte Stromversorgung: 230 Volt, 50 Hz, 500 Watt
Regionale Anbieter finden, Fenster-Preise vergleichen

Fazit zum Falt-Balkon

Solange es die Statik des Hauses zulässt, kann ein Bloomframe nachgerüstet werden und so für zusätzliche Wohnfläche sorgen. Aufgrund der innovativen Technik und des modernen Designs ist der ausklappbare Balkon besonders für kleine Wohnungen ein absolutes Plus. Der Bloomframe kostet um die 10.000 € und wird exklusiv durch die niederländische Firma Hurks geveltechniek vertrieben. Dort erbittet man allein schriftliche Anfragen per Mail, Fax oder Brief. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Lesern, die weitere Informationen von dort bezogen haben. Unsere Meinung: Wir von Fenster-Preise.net sind ziemlich begeistert von der Erfindung. Der ausklappbare Balkon als Ersatz für das Fenster ist eine sinnvolle Erfindung und versetzt jeden Besucher ganz sicher ins Staunen. Ob der Preis gerechtfertigt ist, hängt wohl von der Notwendigkeit und den individuellen Bedürfnissen des Hausbesitzers ab – besonders für kleine Innenstadtwohnungen schafft der Bloomframe aber ganz sicher einen Mehrwert. Da sich das Marketing von Hurks unseren Anfragen gegenüber aber weitgehend bedeckt hält, können wir leider nicht beurteilen, inwiefern die Bloomframes sich realistisch planen lassen. Was das angeht, bitten wir unsere Leser um Mithilfe.

Dachfenster Kunststofffenster Holzfenster Alufenster

Posted in Fenster-Zubehör

6 COMMENTS

Harald Berchtold - posted on 21. März 2014 11:01

wer ist Ansprechpartner für Österreich bezüglich des Faltbalkones

Reply
Stefan Finke - posted on 21. März 2014 13:58

Hallo Herr Berchtold,

leider noch niemand. Von der Idee eines Fensters, das sich zum Balkon aufklappen lässt, zur bauamtlichen Abnahmereife ist es ein weiter Weg – hier z.B. die Stellungnahme der Stadt Köln zum Thema Faltbalkon -, aber soweit wir wissen, wird in einer länderübergreifenden Kooperation an dem Bloomframe gearbeitet. Vgl. auch den Edit-Kasten oben im Artikel.
Die Mitteilungen aus dem Hause Hurks waren bis vor Kurzem etwas widersprüchlich, sie lagen zwischen „Serienfertigung begonnen“ (2009) und „coming soon“ (2014) – daher können wir ebenfalls keine belastbaren Bestelladressen, Zeiten, Fristen, Hinweise für Genehmigungen usw. bringen.
Das Interesse jedenfalls ist riesig, daher haben wir noch einmal Kontakt mit Hurks aufgenommen – dort verwies man uns an einen Hersteller in Paris, der jetzt in die Produktion einzubiegen scheint.

Wir freuen uns selbst darauf!
Viele Grüße

Reply
Kreuzer karl - posted on 9. August 2018 15:19

Hallo wie kann ich es bestellen Lifern sie auch nach Österreich

Reply
HSF - posted on 24. August 2018 10:34

Leider nein. Mit besten Grüßen.

Reply
Birgit birkholz - posted on 15. Dezember 2018 16:33

ich Grüsse sie, wir wohnen im Alsass , Lauterbourg, ist eine Lieferung dahin möglich ? beste Grüße B.B

Reply
HSF - posted on 6. Januar 2019 18:27

Danke für Ihr Interesse! Aber – leider nein. Beste Grüße!

Reply

Posten Sie einen Kommentar