Fenster - Typen und Möglichkeiten

Fenster mit Rahmen aus Holz, Kunststoff, Aluminium
Mit Sprossen und fürs Dach

Es ist durchsichtig, und wenn es geputzt ist, fällt es kaum auf. Aber Fenster ist nicht gleich Fenster. Heute sind Fenster echte Hightech-Produkte, die an die verschiedensten Gegebenheiten angepasst werden können.
Rahmen und Verglasung, Dimensionierung und Wärmedämmung - durch die richtige Auswahl sparen Sie nicht nur Geld bei den Heizkosten (was, nebenbei, zur schönsten Förderung aus den Energiespar-Töpfen der kfw-Bank berechtigt), durch Lichteinfall, Optik und Materialien prägen Fenster auch Ihr Wohnambiente. So wie wohl wenige andere Elemente Ihres Hauses.
Grund genug, hier einmal die Möglichkeiten zu prüfen, die sich Ihnen bei Neubau oder Sanierung bieten.

Fenster im Angebots- und Preisvergleich

Regionale Anbieter finden

Fenster-Preise vergleichen

Jetzt kostenlos Angebote einholen

Zu allen hier genannten Fenstertypen bietet Ihnen Fenster-Preise.net, individuell auf Ihr Haus zugeschnitten, ausführliche Preisvergleiche an.

 

Kunststofffenster:
gute Qualität - kleine Preise

Wenn Sie die Preise von Fenstern vergleichen, liegt die Feststellung nahe, dass Kunststofffenster die günstigste Variante von Fenstern im Einkauf abgeben – was jedoch nicht bedeutet, dass Sie auf Qualität verzichten müssen.

Kunststofffenster sind eine ausgezeichnete Alternative zu Holzfenstern - die im Anschaffungspreis deutlich aufwendiger sind. Dabei weisen sie eine gleichwertige Funktionalität auf.

Nicht nur wegen der geringeren Preise werden Kunststofffenster gerne gebraucht. Sie sind zudem leicht zu reinigen, verwittern nicht, verfügen über eine gute Wärmedämmung und über einen ausgezeichneten Schallschutz.

Vor- und Nachteile von Kunststofffenstern auf einen Blick:

Vorteile Nachteile
Kunststofffenster sind preisgünstig Vermitteln ein unpersönlicheres Raumambiente
Pflegeleicht Emissionen und Energieverbrauch bei der Herstellung sind höher als bei Holz (wenn auch geringer als bei Aluminium)
Vielseitig in Form und Farbe Laden sich statisch auf
Formstabil Mit bis zu 40 Jahren Mindest-Lebenserwartung weniger langlebig als Alufenster (60 Jahre und mehr) oder Holz (je nach Pflege bis zu 120 Jahre)
Unempfindlich gegen Wetter, Korrosion und Reinigungsmittel Verformen sich bei Brand schneller als Holzrahmen
Recyclebar Müssen bei größeren Schäden am Rahmen ausgetauscht werden, da eine Reparatur nicht sinnvoll ist
Nahezu wartungsfrei
Kunststoffrahmen erhitzen sich auch im Hochsommer unter der Sonne auf maximal 37° C
 

Überraschende Vielfalt

Wer bei Kunststofffenstern nur an einen schlichten, weißen Rahmen denkt, wird schnell eines besseren belehrt.
Beschichtungen und Pigmentierungen erlauben die Fenster in beliebigen Farben zu gestalten.

Selbst wenn Sie auf eine natürliche Anmutung nicht verzichten möchten: Sogar täuschend echte Holzoptiken liegen im Bereich des Möglichen.

Neben der farblichen Vielfalt bietet das thermische Herstellungsverfahren des Kunststoffrahmens auch in der Formgestaltung schier unbegrenzte Möglichkeiten.
Der Werkstoff Kunststoff ist ebenso flexibel wie das Rahmenmaterial Holz, das in alle Formen gebogen und geschnitzt werden kann.

Durch die Auswahl aus verschiedenen Profilen lässt sich das Aussehen Ihres Kunststofffensters weiter individualisieren.

Fensterbauer in Ihrer Region vergleichen

Ob Sie sich bewusst für ein zurückhaltend weißes Kunststofffenster entscheiden (und so ihrem Interieur oder der Aussicht in den Garten einen neutralen Gegenpol bieten), oder ob Sie Ihre Aussicht mit einem extravaganten Rahmen umgeben wie ein Gemälde – das Kunststofffenster setzt Ihren gestalterischen Vorhaben keine Grenzen.

 

Holzfenster:
Die klassische Variante

Holz verbreitet nicht nur ein natürliches Flair - bereits in der Herstellung ist das Holzfenster auch die ökologisch sinnvollste Variante.

Zudem lässt Holz sich gut verarbeiten. Es lässt sich ausgezeichnet biegen, schnitzen und leicht verzapfen oder kleben. So entsteht ein weiter Spielraum für beliebige Fenstergestaltungen, -formen und -farben.
Ob quadratisch, rechteckig, rund, oval, dreieckig oder fünfeckig, flächiges oder gewölbtes Glas – ein Holzrahmen macht es möglich.

Aber nicht nur in der Herstellung ist Holz sehr flexibel.
Im Gegensatz zu Kunststoff- oder Aluminiumfenstern lässt sich das Aussehen von Holzfenstern durch verschiedene Lackierungen oder Lasierungen auch nach Jahren des Gebrauchs noch verändern.

So passen sich selbst Holzfenster, die schon Jahrzehnte lang an Ort und Stelle ihren Dienst versehen, dem Geschmack neuer Bewohner oder einem sich entwickelnden Zeitgeist an.

Hier unsere Zusammenstellung der Vor- und Nachteile von Holzfenstern auf einen Blick:

Vorteile Nachteile
Holzfenster verbrauchen geringere Mengen an Energie in Herstellung, Verarbeitung und Entsorgung Pflegeaufwendiger als Kunststoff- oder Aluminiumfenster
Umweltfreundliche Lacke und Lasuren Kürzere Pflegeintervalle
Vielseitig in Form und Farbe Höhere Anschaffungskosten als bei Kunststofffenstern – wenn auch i.d.R. günstiger als Aluminiumfenster (Ausnahme: Tropenholz).
Formstabil Belasten durch ihr höheres Gewicht die Baustatik mehr als Kunststoff- oder Aluminiumfenster
Hoher Brandschutz: Holzfenster bleiben in der Hitze eines Feuers länger formbeständig als Kunststoffrahmen
Können im Aussehen aktuellen Ansprüchen angepasst werden
Recyclebar
Vermitteln Behaglichkeit und Wärme
Lebendiger, „atmender“ Werkstoff, der das Raumklima verbessert
Ausgezeichnete Wärmedämmung
Laden sich nicht elektrostatisch auf
Entsprechen oft den Auflagen des Denkmalschutzes
Bei guter Pflege sehr langlebig (120 Jahre und mehr)
Können bei Schäden repariert werden

Und noch ein Plus: Die Fertigungsprozesse von Holzfenstern sorgen ohne den Einsatz umweltbelastender und gesundheitsgefährdender Biozide für Stabilität und Witterungsbeständigkeit.

Holzfassade mit Fenstern
Holzfenster: Alterslos

Bei guter Pflege halten Holzfenster 60 Jahre und länger. Auch das macht sie – trotz höherer Anschaffungskosten gegenüber weniger langlebigen Kunststofffenstern - sehr wirtschaftlich.

Fazit
Holz ist ein atmendes Material und als langsamer Wärmeleiter ein ausgezeichneter Dämmstoff. Das fördert unmittelbar das Raumklima. Zusätzlich beugt es der Schimmelbildung vor – ein gesundheitlicher Aspekt, der z.B. für Familien mit Kindern besonders beachtenswert ist.

Die gleichen wärmedämmenden Eigenschaften sorgen für eine besonders gute Energieeffizienz.
In Zeiten steigender Ressourcenknappheit und dramatisch wachsender Energiekosten ist das nicht allein ein ökologischer, es ist auch ein ökonomischer Grund, der die Entscheidung für ein Holzfenster unterstützt.

Zum Angebotsvergleich: Fensterbauer vor Ort

Informieren Sie sich bei Fenster-Preise.net über Eigenschaften und Preise von Holzfenstern – mit kostenlosen Vergleichsangeboten von Handwerksbetrieben für Ihr Haus.

Für Sie als Leser von Fenster-Preise.net ist dieser Service kostenlos und unverbindlich.

Sprossenfenster:
Stil, Tradition und Ästhetik

Soll es etwas Besonderes sein?
Dann kommt vielleicht ein Sprossenfenster aus Holz, Kunststoff oder Aluminium in Frage – ein jedes davon mit einer besonderen Anmutung, von modern über klassisch bis hin zum Loft- oder Industriestil.

Modernes Sprossenfenster
 

Sprossenfenster haben eine lange Geschichte und Tradition. Dem ästhetischen Spielraum bei ihrem Einsatz sind dank moderner Herstellungsverfahren und Materialienkombinationen keine Grenzen gesetzt.

Mit einem Sprossenfenster schaffen Sie sich ein ausgewähltes stilistisches Wohnambiente - und Sie machen Ihr Haus zu einem Blickfang.

Haben Sie sich bereits für Größe und Ausstattung Ihrer Sprossenfenster entschieden? Durch den bundesweiten Service von Fenster-Preise.net erhalten Sie schnell und kostenlos Angebote von Fenster-Fachbetrieben aus Ihrer Stadt.
Sie können sich aber auch erst einmal unverbindlich beraten lassen, um die Vielfalt an Typen und Möglichkeiten für Ihr Haus zu prüfen.

Holen Sie innerhalb von 3 Minuten Angebote für Ihr Sanierungs- oder Bauprojekt ein:

Entscheiden Sie in aller Ruhe und vergleichen Sie.

 

Aluminiumfenster:
Langlebig, stabil, ausgezeichnete Statik

Die in der jahrtausendealten Geschichte des Fensters noch jungen Alufenster sind längst konkurrenzfähig geworden.

Die Hersteller haben die Konstruktion der Profile derart verbessert, dass trotz des Wärmeleiters Aluminium als Werkstoff die erforderliche Wärmedämmung gewährleistet werden kann.
Isolatoren aus Kunststoff (Kunststoffstege) und zweischalige Konstruktionen mit wärmedämmenden Kammern erfüllen heute auch die Komfort-Ansprüche an gehobene Wohnräume.

Vor- und Nachteile von Aluminiumfenstern:

Vorteile Nachteile
Das Erz Bauxit (Grundstoff der Aluminiumproduktion) ist in großen Mengen vorhanden und wird i.d.R. umweltgerecht abgebaut Das Aluminium selbst ist in der Herstellung extrem energieintensiv
Alufenster sind außerordentlich pflegeleicht Höchste Anschaffungskosten
Wartungsfrei (!) Dehnt sich unter Sommertemperaturen aus bzw. zieht sich im Winter zusammen
Vielseitig in Form und Farbe Schlechte Wärmedämmung, die nur durch aufwendige interne Isolatoren aufgefangen werden kann – selbst dann ist die Dämmung noch (minimal) geringer als bei Holz- oder Kunststofffenstern
Hohe statische Stabilität Verbesserung der Wärmedämmung verursacht hohe Kosten
Tragfähig auch bei großen Fensterflächen
Recyclebar (bei Wiedergewinnung des Aluminiums werden nur rund 5% des initialen Energieverbrauchs eingesetzt)
Wirtschaftlich durch sehr lange Lebensdauer ohne Verschleiß durch mechanische Beanspruchung
Witterungsbeständig
Belastet die Gebäudestatik kaum, da Alufenster sehr leicht sind
Nicht brennbar

Einsatz für Aluminiumfenster:
Die moderne Architektur

Jüdisches Museum Berlin
Alufenster in Höchstform

Aluminium eignet sich für Bauten, die Öffentlichkeit signalisieren, für Lofts, moderne Laden- und Lagerfenster, für Schulen, Werkräume und Museen.
Rahmen, die mit dem Material Aluminium arbeiten, werden von Architekten und Bauherren immer wieder gern für großflächige Glasfronten genutzt.

Auch in größeren industriellen Gebäudekomplexen werden Aluminiumfenster und -glasfronten aufgrund ihrer Stabilität eingesetzt: Die Statik auch größerer Glasflächen mit Aluminiumrahmen bleibt noch nach Jahren unverändert erhalten.

Bei sorgfältiger Versiegelung – heute meist durch eine hochfeste Pulverbeschichtung – sind Alufenster zu fast 100% witterungsbeständig und wartungsfrei.

Diese Eigenschaften machen sie auch für den Einsatz in Wohnhäusern attraktiv - denn damit wird ein unverwechselbares aber flexibles, modernes Ambiente geschaffen .
Die höheren Preise bei der Anschaffung werden durch die enorme Beständigkeit, Langlebigkeit und Wartungsfreiheit der Fenster wieder ausgeglichen.

Vergleichen Sie Preise und Angebote

Regionale Anbieter finden

Fenster-Preise vergleichen

Jetzt kostenlos Angebote einholen

Auch zu Alufenstern bieten wir Ihnen unseren kostenlosen und unverbindlichen Preisvergleich an.

Dachfenster:
Bringen Licht ins Obergeschoss

Ob Neubau, Ausbau oder Sanierung - Dachfenster machen mehr aus jedem Haus.
Sie können aus Aluminium, Holz oder Kunststoff gefertigt werden.

Durch liegende Dachfenster werden die Räume mit Licht durchflutet, mit einem Knick in Kniestockhöhe schaffen sie Raum für einen zusätzlichen Austritt.

Oberlicht in der Oper: Dachfenster in Bestform!
Oberlicht in Bestform
Stehende Fenster in Giebel oder Gaube bieten Ausblick über die Dächer der Stadt oder die Umgebung. Durch den zugewonnen Raum in Stehhöhe wird bei Gauben der Dachinnenraum vor dem stehenden Fenster optimal ausgenutzt – und von außen ist die Gaube ein Blickfang, der über die Silhouette und die Anmutung des Hauses mitbestimmt.

Oberlichter dienen in erster Linie dem Lichteinfall.
Wird das Dachgeschoss hingegen lediglich als Speicher genutzt, kann eine Dachluke für den Ausstieg von Schornsteinfegern oder zur Wartung der Dacheindeckung die richtige Lösung sein.

Die Preise für Dachfenster aus Holz, Kunststoff oder Metall variieren je nach Ausstattung, Typ, Kippmechanismus und Zubehör.

Unverbindlicher Preisvergleich

Wenn Sie mehr wissen möchten – wir bieten Ihnen gern unsere kostenlose, unverbindliche Beratung zu Dachfenstern an:

Nutzen Sie unser Netzwerk. Wir vermitteln Ihnen kostenlos Fensterbauer und -angebote aus Ihrer Region. Sie können in aller Ruhe vergleichen.

Fenstersanierung, Fensterbau:
Die Förderung Ihrer Maßnahmen

Fenster gehören seit jeher nicht gerade zu den billigsten Details eines Hauses – das heißt aber nicht, dass sie teuer sein müssen.
Denn zum einen werden sie aufgrund der ständigen Weiterentwicklung der Herstellungsmethoden stetig kostengünstiger.

Zum anderen können die richtigen Fenster langfristig auch Kosten vermindern.

Eine bessere Wärmedämmung spart Heizkosten. Und die verbesserte Isolierung durch gute Fenster hält Ihre Räume frei von Feuchtigkeit: Mitunter erspart Ihnen der Einbau der passenden Fenster für Ihr Haus sogar die Sanierung des Innenbereiches.

Sanierung lohnt sich!
Fenstersanierung: Wird staatlich gefördert.

Vor allem aber:
Seit der Energieeinsparverordnung (EnEV) von 2009 werden Bauherren beim Einbau energieeffizienter Fenster durch Zuschüsse, zinsgünstige Darlehen und Steuerersparnisse unterstützt.

Auch die Bundesländer haben vielfältige Förderprogramme gestartet – und daneben gibt es noch KfW-Programme und zur Orientierung die BAFA-Energiesparberatung.
Handwerkerleistungen sind zudem steuerlich absetzbar.

Fenster-Preise.net hat Ihnen nützliche Informationen über die Förderung von Fenstersanierungen von Bund, Ländern, kfw-Bank und BAFA zusammengestellt:

Über die Förderung von Fensterprojekten.

Ihre Vorteile

Rechnen Sie die Preise für neue Fenster gegen die finanzielle Unterstützung und den steuerlichen Vorteil auf - Sie werden sehen, so teuer sind neue Fenster überhaupt nicht.

Welches Fenster soll es denn sein?

Es gibt so viele Fenster wie Häuser – und durch Zubehör wie Insektenschutz oder Verdunkelungs- oder Belüftungssysteme lassen ihre Funktionen sich noch erweitern. Bei Fenster-Preise.net finden Sie alles Wissenswerte über die verschiedenen Arten und Einsatzmöglichkeiten von Fenstern – und ihre Preise.
Weitere Informationen darüber, was Sie beim Fensterkauf beachten sollten, finden Sie unter Was ist wichtig beim Fensterkauf? (Mit Checkliste.)

Für alle gewünschten Größen, Materialien und Formen von Fenstern für Ihren Betrieb oder Ihr Zuhause suchen wir für Sie günstige Anbieter in Ihrer Region:

Regionale Anbieter finden

Fenster-Preise vergleichen

Jetzt kostenlos Angebote einholen

Profitieren Sie schon bald von den Vorteilen, die neue Fenster Ihnen bieten können!